Thymio

Programmieren mit Thymio

Thymio, ein Lernroboter für jedes Alter

Kinder und Erwachsene entdecken die Robotik auf unterhaltsame Art Weise! Thymio ist ein kleiner, mobiler Roboter, ausgerüstet mit einer Menge Sensoren. Er wird Sie in das Herz der Technologie führen, die uns jeden Tag mehr umgibt! Thymio ist ein preiswerter Schulungsroboter mit folgenden drei Vorteilen:

  • eine grosse Anzahl Sensoren und Antriebselemente (Aktoren),
  • seine Sensibilität für Licht und Berührung erlauben eine hohe Interaktivität, die beim Nutzer ein Verständnis für das Funktionieren von Robotern fördert,
  • einfache Programmierung dank Aseba. Die Programmierung erfolgt über grafische Elemente und/oder Text.

Thymio wurde von der ETH Lausanne (EPFL) für einen gemeinnützigen Zweck entwickelt, um Technologie allen zugänglich zu machen. Vertrieb durch den nicht gewinnorientierten Verein Mobsya.

Didaktisch besonders wertvoll ist, dass der Roboter Thymeo seine Aktionen durch Licht sichtbar macht. 9 Sensoren (5 vorne, 2 hinten und 2 unten) leuchten rot auf, wenn Thymio unterwegs auf Objekte trifft. Durch diesen Trick lernen die Schülerinnen und Schüler, dass der Roboter nur so gut funktioniert, wie er seine Umgebung (mittels Sensoren) "wahrnehmen" kann - genau gleich wie sie ihre 5 Sinne einsetzen.

Thymio zeigt mit seinem Licht in 6 verschiedenen Farben auch seine 6 verschiedenen Bewegungsformen an:

  • Grün: Thymio der Freundliche folgt einem Objekt vor ihm.
  • Gelb: Thymio der Erforscher erkundet die Welt und weicht dabei Hindernissen aus.
  • Rot: Thymio der Ängstliche flieht vor dem, was sich ihm nähert, erkennt Zusammenstösse, den freien Fall, Neigungswinkel und Umkippgefahr.
  • Lila: Thymio der Folgsame führt Befehle aus, die er via die Knöpfe oder via Fernbedienung erhält.
  • Türkis: Thymio der Ermittler folgt einer Spur.
  • Blau: Thymio der Aufmerksame reagiert auf Töne.

Dank dieser Eigenschaften können Sie Ihren Schülerinnen und Schülern effizient die Rolle des Programmierens erklären: die Kinder werden feststellen, dass sie ein und denselben Roboter dazu bringen können, mit denselben Sensoren ganz unterschiedlich zu reagieren

Ausserdem zeigen die Farben deutlich eine der grundlegenden Programmierregeln, die in sämtlichen Programmiersprachen vorkommt: wenn Thymio grün ist, dann folgt er einem Objekt (indem er auf eine bestimmte Weise Informationen aus seinen Sensoren interpretiert).

Erweiterbares Programmieren, je nach Fortschritt der Lernenden

Visuelle Programmiersprache(VLP)

Dank der visuellen Programmiersprache (VLP) für Thymio ist das Programmieren auf einfachste Art und Weise erfahrbar: Grafische Blöcke werden in die Mitte des Bildschirms geschoben und so angeordnet, dass sie die gewünschte Aktion ausführen; danach muss nur noch der Play-Button gedrückt werden. Die Software Aseba ist gratis, Open Source und Mac- und PC-kompatibel. Empfehlenswert für Zyklus 1 & 2.

vpl_feedback.png

Blockly

Das von Google entwickelte Blockly ist der ideale Übergang von visueller zu textueller Programmiersprache. Es gilt, vorgefertigte Codeblöcke (die Textexlemente enthalten) zu einem Programm zu kombinieren. So kann zu 100% das Potential von Thymio genutzt werden, ohne dass auch nur eine einzige Codezeile geschrieben werden muss! Empfehlenswert für Zyklus 3.

 

blockly_first_example.png

 

Textuelles Programmieren mit Aseba Studio

Mit Aseba Studio können Sie die Grenzen des Machbaren nach aussen verschieben und die totale Kontrolle des Thymios übernehmen, indem Sie mit textueller Programmierung noch weiter gehen, den Zustand des Thymio überprüfen, Zugang zu allen seinen Sensoren bekommen, Grafiken in Echtzeit kreieren, usw. Empfehlenswert für die Sekundarstufe II.

aseba_studio_zoom.png

In aller Kürze

  • Handhabung: Thymio ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen; es genügt mehr oder weniger, ihn aus der Verpackung zu nehmen (kein Zusammenbau wie bei Lego).
  • Er ist kostengünstig.
  • Seine Funktionsweise gefällt auch den Mädchen, im Gegensatz zu den Mindstorms-Lego, die eher Jungens ansprechen.
  • Didaktik: Es braucht nur wenig Zeit, um seine Funktionsweise zu verstehen und ihn erfolgreich in der Schule einzusetzen.
  • Für die unteren Schulstufen funktioniert Thymio autonom. Er ist mithilfe verschiedener Gratis-Softwares programmierbar (Programmiersprache VPL, Blockly, Scratch und Text). Die Schülerinnen und Schülern machen suzzessive Fortschritte beim Erlernen des Programmierens. 
Valise Thymio

Die Fachstelle fri-tic stellt 72 Thymios (12 Koffer à 6 Thymios) für das Programmieren in der Schule zur Verfügung sowie 2 Spielfelder. 

Um von dieser Aktivität zu profitieren, wenden Sie sich bitte an die Fachstelle fri-tic, indem Sie diesem Link folgen.

Weitergehende Infos über Erfahrungen beim Thymio-Einsatz im 1. Zyklus: s. Blog-Artikel im blog des collaborateurs du Centre fri-tic