Sécurité et prévention

Sicherheit und Prävention

Surfen im Internet bietet wunderbare Möglichkeiten für Arbeit und Freizeit. Es birgt aber auch Risiken.

Die nachfolgenden Links verweisen auf verschiedene Webseiten mit Informationen zur Sicherheit im Internet, insbesondere über das Veröffentlichen von Personendaten (Datenschutz) und über technische Hilfsmittel zum Filtern unerwünschter Inhalte.

  • Veröffentlichung von Daten
    Weisungen über die Veröffentlichung von Personendaten im Internet
  • Internet-Ch@rta
    Unterlagen zur Erarbeitung von Regeln zur Nutzung des Internets in den Freiburger Schulen.
    Die Fachstelle fri-tic bietet Workshops zur Nutzung des Internet-Ch@rta Baukastens an.
  • Auf Wunsch bietet der Medien- und Präventionsdienst der Jugendbrigade Freiburg Informationsanlässe für Schulen an.     
  • Auf Wunsch können sich Eltern an die fri-tic.secretariat [at] edufr.ch (Fachstelle fri-tic) wenden für die Organisation eines Informationsanlasses. An einem solchen Elternabend wird speziell auf die im Vorfeld gemeldeten Bedürfnisse eingegangen.
  • Bekanntgabe von Schulwebseiten:
    Die Weisung der EKSD über die Veröffentlichung von Personendaten im Internet verlangt von den Schulen, dass diese ihre Schulwebseiten der Fachstelle fri-tic melden (Artikel 6.1.2). Meldeformular.
  • E-Mail für Schüler/innen. Empfehlungen für Schulen, die ein E-Mail-Konto für ihre Schüler/innen erstellen möchten.
  • Technische Massnahmen zur Internetsicherheit
  • Link zu häufig gestellten Fragen: FAQ - Sicherheit und Prävention
  • Auf dieser Webseite der Fachstelle fri-tic finden sich kommentierte Links zu weiteren nützlichen Angeboten für einen verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien. Es ist nicht nur Unterrichtsmaterial, sondern auch Informatives für Eltern und Kinder dabei.

Unterrichtsmaterial Kinder- und Jugendmedienschutz

Es gibt für die Zyklen 2 und 3 Unterrichtsmaterial zum Thema Prävention und Sicherheit. Für den Zyklus 2 haben Eliane Aebischer, Benno Grossrieder und die Fachstelle fri-tic in Zusammenarbeit mit der Swisscom folgende 7 Module entwickelt:

Basiskurs (wichtige Begriffe aus der digitalen Welt kennen), Chancen und Risiken von Internetanwendungen, Suchen im Netz, Regeln im Netz (auch Urheber- und Persönlichkeitsrecht), Soziale Netzwerke, Medienkonsum, Cybermobbing.

Diese Module enthalten Lektionsvorbereitungen sowie alles weitere benötigte Material – auf Papier oder digital. Sie müssen für alle Schülerinnen und Schülern im Laufe der 7H und 8H erarbeitet werden (Obligatorium), gemäss Weisung des Amtes für deutschsprachigen obligatorischen Unterricht (DOA). Lehrpersonen des Kantons Freiburg können via Friportal auf diese Module zugreifen.

Für die Sekundarstufe stehen 5 Module gleicher Machart zur Verfügung, als Vertiefung und Fortsetzung. Sie sind wiederum in Zusammenarbeit mit Swisscom entstanden. Themen dieser Module: Faszination digitale Medien, Recht im Internet, Soziale Netzwerke, Sicheres Surfen, Cybermobbing. Jede/r Sekundarschüler/in sollte im Laufe der Schulzeit mit diesen Modulen gearbeitet haben. Lehrpersonen des Kantons Freiburg können via Friportal auf diese Module zugreifen.